They are bloody Bastards

Das war echt witzig. Wie oft ich das verdammte Wort bloody gehoert habe, unglaublich.
Ich bin also nach den Erfahrungen bei Bridgette und Howie und dem unfassbaren Wochenende zu meiner naechsten Woofing-Stelle gefahren. Diesmal ging es auf eine Dairy-Farm, das wollte ich auf jedenfall in Neuseeland mal machen.

Zu Hause hat mich auch gleich Graham, ein echter Headbanger und FooFighterFan begruesst.
Er hat mir nach nem schoenen Gespraech den Hof und das Grundstueck drum rum gezeigt.
Meine Aufgaben waren groesstenteils eine helfende Hand sein sei es beim ausmisten, fencing, Holz machen und natuerlich beim melken helfen.

Überall Katzen aber zum Teil so süß...

Überall Katzen aber zum Teil so süß…

...wie Die hier

…wie Die hier


Das war alles schon ganz ok, aber es war kein echter Spass, den ich irgendwie erhofft habe. Eigentlich ist das Arbeiten auf dem Land und in der freien Natur mit Tieren schon ganz cool, vorallem der letzte Morgen, wo ich morgens um 06:00 beim melken mithelfen durfte, da die beiden am selben Morgen 7 Stunden zum FooFoghters Konzert gefahren sind.
Schönes Häuschen im Nirgendwo

Schönes Häuschen im Nirgendwo


Aber das goenne ich den beiden sowas von Herzen, vorallem Graham. Wir haben oefter recht schoene Gespraeche gehabt und es ist wirklich sehr erschreckend, wie gut ich oder wir es haben. Er steht jeden Tag morgens um 05:00 auf und arbeitete bis abends um 19:00 und wenn er seine Pause macht, dann nutzt er sie sowas von aus und freut sich richtig, mal am PC Musik zu hoeren oder im TV Cricket zu sehen. Das ist mir soo herrlich positiv aufgefallen und bringt mich einmal mehr zum drueber nachdenken, wie gut ich es eigentlich habe/hatte.

Pfui deivel

Pfui deivel


Ganz kurz noch zum Melkprozess ansich : Wir reden hier von 120 Kuehen, den bloody Bastards, wie Graham sie liebevoll nennt. Die Biester werden also im Stall auf eine Art drehendes Ding gescheucht, wo sie fressen koennen und dann etwas abgelenkt sind. Dann gehen wir runter und nehmen diese kleinen Saugedinger und setzen sie an der Kuh an und natuerlich immer schoen die Kuh und den … Ausgang im Auge behalten, ist nicht alles Milch was aus ner Kuh kommt, und nach etwa 10 Minuten ist die Kuh fertig, das Gluecksrad dreht weiter und die naechste ist dran.. 😀

Und dann war da noch den einen Abend dieses Irre Basketballspiel… OHNE FUCKING WORTE. Perth gegen die New Zealand Breakers.. es steht nach der zweiten Overtime 88:88.. Perth hat die Kugel, preschen nach vorne, es sind noch 10 Sekunden auf der Shotclock, 3,2 Sekunden vor Ende wird Jackson gefoult, genau was auf keinen Fall passieren darf in so eine Phase, denn aus 2 Freiwuerfen kann man zwei Punkte machen. Und Jackson soo eiskalt an der Linie und macht beide… es steht 90:88 fuer Perth, 3.2 Sekunden left. Paul wirft das Ding zu Jones, der rennt nach vorne.. nur noch 0,4 Sekunden to go und Jones wirft von hinter der Mittelline und VERWANDELT MIT BRETT, JA KLAR, AM ALTEN ARSCH MANN !!
Wie geil war das denn bitte???
Ich hab ausversehen rumgeschriehen in deren Wohnzimmer, das war soo mega aweseome, einfach unglaublich. Ich weiss genau, warum ich diesen Sport soo liebe… Buschi !!

Und zwei Tage spaeter kam auch noch das AllStarGame, in dem Nowitzki zum ersten mal gestopft hat.. unglaublich 😀
J4l3n

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>